Kubiss.de Der Kultur- und Bildungsserver
für den Großraum Nürnberg
Kubiss-Info, Tastatur-Kurzbefehl: I Kontakt, Tastatur-Kurzbefehl: K Impressum, Tastatur-Kurzbefehl: M
   

Das Reichsparteitagsgelände im Krieg

Gefangenschaft, Massenmord und Zwangsarbeit
Die Ausstellung geht der weitgehend unbekannten Geschichte des Reichsparteitagsgeländes im Zweiten Weltkrieg nach. Während die Bilder der Reichsparteitage weltweit Berühmtheit erlangten, ist die Umnutzung des Areals als Kriegsgefangenen und Zwangsarbeiterlager zwischen 1939 und 1945 in Vergessenheit geraten.

Die unfreiwillig in die Lager gebrachten Menschen und ihre Erfahrungen stehen im Mittelpunkt der Ausstellung. Eine Vielzahl von Fotos, Zeichnungen, Briefen, Erinnerungen und persönlichen Dokumenten aus Privatbesitz zeigt die Sicht der Betroffenen auf ihre Gefangenschaft, den "Arbeitseinsatz" und die Trennung von der Familie. Biografien einzelner Kriegsgefangener und ziviler Zwangsarbeiter bringen individuelle Schicksale nahe und legen eindrücklich Zeugnis davon ab, dass das Reichsparteitagsgelände im Zweiten Weltkrieg in die rassistische Kriegsführung und nationalsozialistische Vernichtungspolitik eingebunden war.

Zeitraum: bis 02.02.2020
Ort: Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Bayernstraße 110, 90478 Nürnberg
Öffnungszeiten: Mo–Fr 8-18 Uhr; Sa+So 10–18 Uhr
Eintritt: frei

Zum Seitenanfang

Gemeinschaftshaus.Neu.Machen

Großer Auftaktabend zur Bürgerbeteiligung
Das Gemeinschaftshaus Langwasser wird 2018 – 2020 saniert. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir ein neues Programm gestalten und das Haus fit für die Zukunft machen. Im Rahmen des Großprojekts #LNGWSSR führt das Gemeinschaftshaus-Team im Juni und Juli ein breites Bürgerbeteiligungsverfahren durch.

Herzlich laden wir Sie ein zum "Gemeinschaftshaus.Neu.Machen"-Auftaktabend. Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner begrüßt und informiert über das Beteiligungsverfahren. In Workshops nehmen wir Ihre ersten Wünsche und Ideen auf, sprechen mit Ihnen über mögliche neue Angebote und zeigen wie die Online-Beteiligung funktioniert.

Kommen Sie vorbei und verbringen Sie einen schönen Abend mit Live-Musik und Kreativangeboten. Wir freuen uns auf Sie!

Datum: 24.06.2019, 18:30 Uhr
Ort: Gemeindesaal der Paul-Gerhardt-Kirche, Glogauer Straße 23, 90473 Nürnberg
Eintritt: frei

Informationen zum Projekt #LNGWSSR

Zum Seitenanfang

Franz Marc auf dem Weg zum Blauen Reiter

Skizzenbücher
Franz Marc, einer der bedeutendsten Maler des Expressionismus in Deutschland, war 1912 Mitherausgeber des Almanachs "Der Blaue Reiter". Das Germanische Nationalmuseum erwarb 1982 aus dem Nachlass des Künstlers 26 von 32 Skizzenbüchern. Diese Nürnberger Gruppe stellt mit 603 Zeichnungen auf 523 Blättern den umfangreichsten Teilbestand in Marcs zeichnerischem Werk dar. Sie zählt zu den Kostbarkeiten der Graphischen Sammlung.

Zeitraum: bis 01.09.2019
Ort: Germanisches Nationalmuseum, Kartäusergasse 1, 90402 Nürnberg
Öffnungszeiten: Di–So 10–18 Uhr; Mi 10–20 Uhr
Eintritt: € 8,-/5,-

Zum Seitenanfang

Sonja Och: Oh, how I miss you so

Fotoausstellung
USA, Missouri, Clinton: Die 25-jährige Nisha sitzt ihre Haftstrafe im Henry County Gefängnis ab. Sie ist angeklagt, einer Frau die Nase während eines heftigen Streites abgebissen zu haben. Beide Frauen standen unter Drogeneinfluss. Drei Wochen bevor Nisha ins Gefängnis gehen musste, brachte sie ihre Tochter Lyla zur Welt. Seitdem sind acht Monate vergangen, während denen Nisha ihr Baby nicht anfassen und nur über einen Monitor sehen durfte.

Die Fotojournalistin Sonja Och erzählt uns in eindringlichen Bildern die Geschichte der jungen Nisha. Am So, 30. Juni um 12.00 Uhr findet in unserem Projektraum ein Künstlergespräch mit der Fotografin statt.

Zeitraum: bis 28.07.2019
Ort: Fotoszene Nürnberg e. V., im Atelier- und Galeriehaus Defet (Galerieeingang im EG), Gustav-Adolf-Straße 33, 90439 Nürnberg
Öffnungszeiten: Sa+So von 12-15 Uhr

Zum Seitenanfang

Zum Seitenanfang Seite drucken Veranstaltung melden Datenschutzhinweise

Aktuelles melden

Sie planen eine Veranstaltung aus dem Kultur- oder Bildungs-
bereich? Dann können Sie diese kostenlos in unseren Veranstaltungskalender eintragen

Partner

Nürnberg Kultur

Newsletter

Sie möchten unseren Newsletter abonnieren?
Kein Problem! Einfach E-Mail eintragen

Folgen Sie der NürnbergKultur auf Twitter