Kubiss.de Der Kultur- und Bildungsserver
für den Großraum Nürnberg
Kubiss-Info, Tastatur-Kurzbefehl: I Kontakt, Tastatur-Kurzbefehl: K Impressum, Tastatur-Kurzbefehl: M
   

Hidden Beauty

Ausstellung
Sie öffnet wieder! Nach der umfassenden energetischen Sanierung geht die Kunsthalle mit "Hidden Beauty" an den Neustart. Internationale zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler wie Nevin Aladag, Monica Bonvicini, Ann Veronica Janssens, Michail Pirgelis, Thomas Rentmeister, Karin Sander und Haegue Yang haben teils eigens für die Ausstellung Installationen und Skulpturen geschaffen, die sich auf die Räume der Kunsthalle beziehen. Mit ihren Arbeiten thematisieren sie die in den Dächern und hinter den Wänden verbauten, profanen Materialien wie etwa Sicherheitsglas, Kabel, Leuchtstoffröhren oder Lüftungskanäle und überführen sie in überraschend ästhetische, neue Formensprachen und Zusammenhänge.

Zeitraum: bis 19.01.2020
Ort: Kunsthalle im KunstKulturQuartier, Lorenzer Straße 32, 90402 Nürnberg
Öffnungszeiten: Di–So 10–18 Uhr, Mi 10–20 Uhr
Eintritt: € 5,-/2,50

Zum Seitenanfang

West Side Story

Musical von Leonard Bernstein
Die Idee, Shakespeares "Romeo und Julia" nach New York zu verlegen und den Konflikt in einen Bandenkrieg zwischen eingewanderten Puertoricanern und selbsternannten Amerikanern zu verwandeln, war sicherlich ein Geniestreich. Ebenso wichtig aber war die Entscheidung, die Geschichte als Musical zu erzählen. Mit der kongenialen Musik von Leonard Bernstein wird die Tragödie ins Hier und Jetzt katapultiert. Sie verdeutlicht, dass diese junge Liebe vielerorts auch heute noch keine Chance hätte. Bernsteins "West Side Story" ist ein Klassiker; mitreißend, berührend, aktuell. In der Regie und Choreografie von Melissa King kehrt das Musical nun nach langer Zeit auf die Bühne des Staatstheaters zurück.

Zeitraum: 26.10.2019–18.07.2020
Ort: Staatstheater Nürnberg, Opernhaus, Richard-Wagner Platz 2-10, 90443 Nürnberg
Eintritt: ab 10,60 Euro

Zum Seitenanfang

reise.bilder

Fotoausstellung
"Wo waren Sie denn heuer im Urlaub? Das kann ich Ihnen erst sagen, wenn die Filme entwickelt aus dem Labor kommen."

Dreizehn professionelle FotografInnen der fotoszene haben sich in Zeiten der Allgegenwart von Bildern und ihrer GPS-gesteuerten Lokalisierung auf eine abenteuerliche Reise mit der Einwegkamera begeben. Die Erinnerung daran, wo und was fotografiert wurde ist den FotografInnen teilweise schon nicht mehr präsent. Nicht nur deshalb erwartet die Besucher eine spannende und überraschende Ausstellung.

Zeitraum: bis 24.11.2019
Ort: Atelier- und Galeriehaus Defet, Galerieeingang im EG, Gustav-Adolf-Straße 33, 90439 Nürnberg
Öffnungszeiten: Sa. und So. 12–15 Uhr
Eintritt: frei

Zum Seitenanfang

QueerArt #2

Ausstellung und Rahmenprogramm
Regionale und bundesweite Künstler*innen stellen ihre Werke unter dem Motto "Zukunft: Gestern – Heute – Morgen" aus. Zu sehen und hören sein werden Malerei, Fotos, Audiofragmente und Acrylkaschierungen. Besucherinnen und Besucher haben die Gelegenheit, sich von der Vielfalt queerer LebensArten (LSBTTIQ*) beeindrucken zu lassen.

Vom 11. Oktober bis 31. Oktober 2019 findet neben der Ausstellung ein umfangreiches Rahmenprogramm statt: Vorträge, Netzwerkabend, Filmabend, Gesänge bis zum Tanz. QueerART bietet die Gelegenheit, zu ortsansässigen queeren Gruppen, Vereinen und Initiativen Kontakt aufzunehmen.

Zeitraum: bis 31.10.2019
Ort: südpunkt, Pillenreuther Straße 147, 90459 Nürnberg
Öffnungszeiten: täglich 9-21 Uhr
Eintritt: frei

Zum Seitenanfang

Go Professional – Workshopreihe 2019

Profis aus der Musikindustrie in der Musikzentrale
Elf Workshops für Musikerinnen und Musiker finden im Herbst wieder wöchtenlich in der Musikzentrale Nürnberg statt – mit ermäßigten Konditionen für Teilnehmer*innen aus Mittelfranken.

In insgesamt elf Qualifizierungsworkshops mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten geben renommierte Dozentinnen und Dozenten ihr Wissen an Musiker*innen, Musikmanager*innen, angehende Produzent*innen, Booker*innen und andere Akteur*innen der Musikszene weiter. Denn Amateure sind ebenso wie Profis heute mehr denn je gefordert, sich selbst zu vermarkten und zu organisieren. Die Workshops sollen wichtige Hilfestellungen geben, den Erfahrungsaustausch fördern und interessante Einblicke in professionelle Strukturen des Musikbusiness gewähren.

Zeitraum: bis 09.12.2019, Beginn jeweils 19 Uhr
Ort: Musikzentrale Nürnberg, Fürther Straße 63, 90429 Nürnberg
Eintritt: € 27,-/22,-

Zum Seitenanfang

Regina Schmeken: Blutiger Boden. Die Tatorte des NSU

Fotoausstellung
Von 2013 bis 2016 fotografierte die Fotokünstlerin Regina Schmeken die Tatorte des NSU. Die großformatigen Schwarzweißaufnahmen sind ab Herbst 2019 im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände zu sehen und zeigen die verstörende Normalität der Schauplätze von Hass und Gewalt inmitten deutscher Städte – auch in Nürnberg.

Für Regina Schmeken ist die Ausstellung ein Versuch, die Fassungslosigkeit, die Ratlosigkeit, die Ohnmacht aber auch die Wut zu kanalisieren und umzusetzen und das Gedenken an die Ermordeten aufrecht zu erhalten. Ihre Bilder nehmen uns mit an die Tatorte, sie versuchen das Ungeheuerliche zu reflektieren und rufen in Erinnerung: Die Attentate waren nicht allein Angriffe auf unsere Mitbürger, es waren Angriffe auf universelle Menschenrechte und damit auf unsere Gesellschaft.

Zeitraum: bis 23.02.2020
Ort: Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Bayernstraße 110, 90478 Nürnberg
Öffnungszeiten: Mo–Fr 9–18 Uhr, Sa+So 10–18 Uhr
Eintritt: frei

Zum Seitenanfang

Deutscher Fußball-Kulturpreis 2019

Gala zur Preisverleihung
Wie in den vergangenen Jahren werden auch dieses Jahr wieder in fünf Kategorien Auszeichnungen vergeben - alle Preisträger werden persönlich anwesend sein. Neben den alljährlichen Preisen für das beste Fußballbuch der Saison, dem Fußballspruch des Jahres und dem Fußballbildungspreis, wird der Fanpreis wieder in einer neuen Kategorie ausgeschrieben. Alle vier Preise sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert.

Ein besonderes Highlight der Gala, durch die Katrin Müller-Hohenstein führt, ist die Abstimmung zum Fußballspruch des Jahres. Dabei bleibt es dem Saalpublikum vorbehalten, per Votum unter den vier Finalisten den Saisonbesten zu küren. Wer keine Karte ergattert, kann am Abend selbst per Live-Stream die Verleihung auf der Homepage der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur verfolgen.

Datum: 25.10.2019, 20:00 Uhr
Ort: Tafelhalle, Äußere Sulzbacherstr. 62, 90491 Nürnberg
Eintritt: Normal: 25,-/16,- (Abendkasse); Online-Ticket: 22,-/14,-

Zum Seitenanfang

RE:Treat

Rebecca Treschers neue Spielsaison 19/20 in der Tafelhalle in Nürnberg
Die Komponistin, Klarinettistin und Bandleaderin Rebecca Trescher lädt zum ersten von drei Retreats in dieser Saison im Foyer der Tafelhalle ein. Dabei wird sie ihre brandneue CD "Where We Go" vorstellen, die auf dem renommierten Münchner Label enja erscheinen wird. Nehmen Sie sich eine Auszeit und tauchen sie in die originellen Jazzdichtungen Rebecca Treschers ein.

Nicht auf der Bühne, sondern im Raum positioniert sie ihr Ensemble und präsentiert in verschiedenen Besetzungen mannigfaltige Klangfarbenmischungen zwischen musikalischem Experiment und sinfonischem Wohlklang. Das Publikum kommt in den Hochgenuss, nah an den Musikern zu sein, um feinste musikalische Nuancen starker Individualisten und eine spannende Interaktion eines facettenreichen Kollektivs aufzuspüren.

Datum: 31.10.2019, 20:00 Uhr
Ort: Tafelhalle, Theatercafé, Äußere Sulzbacher Str. 62, 90491 Nürnberg
Eintritt: € 19,-/12,- (Abendkasse); 16,-/10,- (Vorverkauf)

Zum Seitenanfang

Lyriknacht 2019

Eine ungewöhnliche Leistungsshow der Gegenwartslyrik
Nicht von dieser Welt: Die 5. Nürnberger LYRIKNACHT ist "outer space" denn je. Gedichte sind Aliens. Sie sind außerirdische – besser gesagt: transalltägliche Artefakte am Rande des Sprachzusammenbruchs. Unter dem Mikroskop der Poesie werden Parasiten zu außerirdisch anmutenden Lebewesen. Mit deren "Strategien der Wirtsfindung" beschäftigt sich Brigitta Falkner – in dichterischer, grafisch-filmischer wie biologischer Hinsicht – und präsentiert eine der gegenwärtig aufregendsten Lyrik-Darbietungen überhaupt.

An ihrer Seite: Kinga Tóth, Simone Kornappel, Jùlia Lema Barros und Anne Munka als ausgesprochene Multitalente, die mehrdimensional die Medien Sprache, Klang und Licht bereisen. Und auch Miriam Markl, die sich dem Tanz verschreibt, wird mittels „Soundbody Methode“ ein klangliches Paralleluniversum bereisen.

Das gab es noch nie: die Nürnberger Lyriknacht ausschließlich mit Künstlerinnen, die allesamt in mehreren Kunstsparten und künstlerischen Ausdrucksformen gleichzeitig unterwegs sind: Lyrik, Lautpoesie, visuelle Lyrik, akustische Kunst, Soundart, Grafik, Videokunst und Tanz Hand in Hand.

Datum: 26.10.2019, 20:30 Uhr
Ort: Künstlerhaus im KunstKulturQuartier, Glasbau, 1. OG, Königstr. 93, 90402 Nürnberg
Eintritt: € 13,-/8,- (Abendkasse); 10,-/6,- (Vorverkauf)

Zum Seitenanfang

Downloads zur Medienpädagogik und Mediendidaktik

An alle Lehrkräfte und an digitaler Bildung Interessierten: Alle Kubiss-Veranstaltungen im Rahmen des Nürnberger Digital Festivals stehen nun zum Download bereit (Vorträge und Linklisten).

Internetseite besuchen

Zum Seitenanfang

Zum Seitenanfang Seite drucken Veranstaltung melden Datenschutzhinweise

Aktuelles melden

Sie planen eine Veranstaltung aus dem Kultur- oder Bildungs-
bereich? Dann können Sie diese kostenlos in unseren Veranstaltungskalender eintragen

Partner

Nürnberg Kultur

Newsletter

Sie möchten unseren Newsletter abonnieren?
Kein Problem! Einfach E-Mail eintragen

Folgen Sie der NürnbergKultur auf Twitter